18 +
Beliebt
Wie Wechseljahre bei Männern behandeln

Wie Wechseljahre bei Männern behandeln


In dem Artikel finden Sie die Hauptursachen und Symptome der Menopause bei Männern, wie die Menopause bei Männern auftritt, die Merkmale der Behandlung möglicher verwandter Probleme.

Wechseljahre bei Männern

Ja, die Wechseljahre treten nicht nur bei Frauen auf, sondern auch bei Männern. In der Medizin wird die männliche Menopause als "Altersandrogenmangel" oder "partieller Androgenmangel" bezeichnet, und der Name der Menopause bei Männern wird auch als "Andropause" bezeichnet. Die Ärzte assoziieren ihre Manifestation mit einer starken Abnahme des Testosteronspiegels im Blut.

Der Höhepunkt wird bei etwa einem Drittel der Männer beobachtet, im übrigen ist er fast asymptomatisch. Ein Androgenmangel kann im Alter von 45 Jahren und im Alter von 85 Jahren auftreten. Es ist äußerst schwer vorherzusagen, mit Ausnahme der erblichen Vorgeschichte der Reduktion von Testosteron. In jedem Fall sind die Ursachen jedoch individuell.

Und leider haben in der modernen Gesellschaft mit all den Umwelt- und Sozialproblemen viele Männer einfach keine Zeit zu leben, bis die Wechseljahre eintreten.

Symptome der Menopause

– это нормальное проявление физиологического процесса старения организма, если только он не сопровождается жалобами и клиническими проявлениями. Der Höhepunkt bei Männern ist eine normale Manifestation des physiologischen Alterungsprozesses des Körpers, sofern er nicht von Beschwerden und klinischen Manifestationen begleitet wird.

Der Höhepunkt, der sich im Alter von 45 Jahren manifestiert, wird früh, nach 60 Jahren - spät - genannt. Bei Beschwerden und Veränderungen des Herz-Kreislauf-, Nerven- und Urogenitalsystems wird die Menopause als pathologisch bezeichnet.



Bei partiellem Androgenmangel sinkt die Menge an Testosteron, die männliche Fortpflanzungsfunktion bleibt jedoch erhalten. Es sei darauf hingewiesen, dass dies schrittweise wie bei Frauen ohne einen scharfen Abfall auftritt.

Verwechseln Sie die Wechseljahre nicht mit Impotenz - mit dem Einsetzen der Menopause werden Fruchtbarkeit und Libido reduziert, die Erektion bleibt jedoch unverändert. Bei Impotenz wird eine erektile Dysfunktion beobachtet, die den Geschlechtsverkehr unmöglich macht.

Ursachen der Wechseljahre

Altersbedingte Veränderungen, die die Funktionen aller Organe und Systeme des Menschen beeinträchtigen. Zu Beginn eines bestimmten Alters tritt eine komplexe Umstrukturierung aller Körpersysteme auf, insbesondere hinsichtlich der Fortpflanzungsfunktion, da sie eine Hypodynamie der Drüsen aufweist und zu einer unzureichenden Ausschüttung bestimmter Hormone führt.

Der Zusammenhang zwischen Hypothalamus, Hypophyse und Hoden, der für die Produktion von Androgenen, den Steroidhormonen der Geschlechtsdrüsen, verantwortlich ist, ändert sich.

Die altersbedingten Veränderungen in der Hypothalamus-Arbeit wirken sich direkt auf die Funktion der Hypophyse als endokrine Hauptdrüse aus. Infolgedessen liegt eine Verletzung der Produktion von Hormonen vor, die für die Stimulierung der Sexualdrüsen von Männern verantwortlich sind - der Hoden.

Bei ihnen wird mit zunehmendem Alter das sekretorische Gewebe durch Bindegewebe und Fettgewebe ersetzt, was zu einer Abnahme der Testosteron-Sekretion führt.

Dieses Hormon erfüllt wichtige Funktionen, die die Arbeit der Hoden, der Gliedmaßen, der Prostata und der Samenbläschen regulieren. Es stimuliert die Spermienbildung, bestimmt die Libido, die Intensität des Orgasmus und die sexuelle Erregung.

Eine Abnahme des Testosterons führt zu Funktionsstörungen des sexuellen, endokrinen und zentralen Nervensystems.

Faktoren, die zur frühen Entwicklung der Wechseljahre beitragen

Wechseljahre bei Männern

Der Testosteronspiegel bei Männern beginnt nach 35 bis 40 Jahren allmählich abzunehmen, kann jedoch aufgrund schlechter Gewohnheiten und anderer negativer Faktoren beschleunigt werden:

  • übermäßiger Alkoholkonsum;
  • rauchen;
  • Drogenkonsum;
  • Essstörungen, schlecht ausgewogene Ernährung;
  • Übergewicht, Fettleibigkeitsprobleme;
  • emotionaler Stress, Stress, Depressionen;
  • Bewegungsmangel, Bewegungsmangel;
  • lange Zeit des Verzichts auf Sex;
  • häufiger Wechsel der Sexualpartner.

Um die Manifestation der männlichen Wechseljahre so weit wie möglich zu verzögern, schließen Sie diese Faktoren aus.
Gesundheitsprobleme verschlechtern nur den Verlauf der Menopause bei Männern:

  • onkologische Erkrankungen, insbesondere Genitalorgane;
  • Gift- und Strahlenschäden am Körper;
  • Erkrankungen des Urogenitalsystems (angeborene Anomalien, Hypogonadismus, Kryptochorismus);
  • Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems (Hypertonie, Diabetes, Atherosklerose);

Manifestationen des Alters Androgenmangel

Die Symptome der männlichen Menopause unterscheiden sich je nach allgemeiner Gesundheit, körperlicher und sexueller Aktivität eines Mannes usw. Ein partieller Androgenmangel hat oft keine ausgeprägten Symptome.

Symptome der männlichen Wechseljahre

Ansonsten können sie wie folgt aussehen:

  • erhöhte nervöse Reizbarkeit, Reizbarkeit;
  • verminderte Vitalität, Lethargie, Apathie;
  • Stimmungsschwankungen, Depressionen;
  • Angstzustände, Depressionen, unvernünftige Ängste;
  • Verschlechterung der Konzentration und des Gedächtnisses;
  • Schlafstörungen (Schlaflosigkeit);
  • Schwindel;
  • verminderte Leistung, Müdigkeit;
  • trockene Haut;
  • vermehrtes Schwitzen

Störung der Körperfunktionen

Schwerwiegendere Anzeichen einer Menopause beeinträchtigen die normale Funktion des Körpers:

  • Blutdruckabfall;
  • Herzrhythmusstörungen (Arrhythmie, Tachykardie usw.);
  • Kurzatmigkeit;
  • häufige Kopfschmerzen, insbesondere im Hinterkopfbereich;
  • Hitzewallungen - scharfe Anfälle von Hitze mit starkem Schwitzen, Rötung im Gesicht, Hals;
  • Gewichtszunahme, Ablagerung von Fett im Bauch und in den Oberschenkeln;
  • Probleme beim Wasserlassen
Mehr auf dem Blog: Vitamine für Männer

Sexuelle Funktionsstörung

Unabhängig davon ist es notwendig, Manifestationen sexueller Dysfunktion hervorzuheben, die individueller Natur sind und relativ langsam auftreten können:

  • Abnahme der Dauer des Geschlechtsverkehrs;
  • Abnahme des sexuellen Verlangens;
  • schnelle Ejakulation;
  • Verschlechterung des Orgasmus oder seines Verschwindens;
  • Abnahme der Spermien und Spermienzahl.

Im Körper ist alles miteinander verbunden, und oft zeigen sich einige der oben genannten Symptome nicht aufgrund einer Abnahme der Testosteronproduktion, sondern aufgrund unnötiger Erfahrungen, Stress und "Verdrehung". Eine übermäßig zitternde und nervöse Einstellung zu altersbedingten Veränderungen des Körpers kann die Entwicklung der Menopause verstärken.

Umgekehrt. Ignorieren Sie keines der aufgeführten Symptome und geben Sie dem Alter alles an. Einige von ihnen können auch auf Diabetes hinweisen. Für eine genaue Diagnose und Wahl der Behandlung muss ein Arzt konsultiert werden.

Um den Höhepunkt zu bestimmen, schreibt der Arzt einen Bluttest auf Serumtestosteronspiegel vor. Wenn Sie das 50. Lebensjahr vollendet haben, ist es unerlässlich, unabhängig von den Symptomen einen Urologen, Andrologen und einen Psychologen aufzusuchen. Es ist auch nützlich, einen Kardiologen und einen Neurologen aufzusuchen.

Menopause Behandlung

Menopause Behandlung bei Männern

Bei Symptomen der Menopause bei Männern wird die Behandlung nur nach einer Differenzialdiagnose bei anderen Erkrankungen verordnet.

Um begleitende chronische Erkrankungen zu identifizieren, Spermogramme und allgemeine klinische Tests durchzuführen, wird ein hormonelles Blutprofil erstellt (totales und freies Testosteron, Luteinisierungs- und Follikelstimulierende Hormone, Prolaktin, Östradiol), Ultraschall der Beckenorgane, Computertomographie des Schädels.

Die Behandlung der Menopause ist ein integrierter Ansatz. Dazu gehören die Optimierung der Nerven-, Herz-Kreislauf-, Urogenitalsysteme des Körpers durch Normalisierung des Lebensstils (körperliche Aktivität, Schlaf und Ernährung usw.), medikamentöse Therapie und lokale Effekte zur Beseitigung bestimmter Symptome.

Die traditionelle medikamentöse Therapie umfasst:

  • Antidepressiva und Beruhigungsmittel;
  • Hormonersatztherapie (Arzneimittel, die Testosteron enthalten - Andriol, Sustanon, Omnadren, Sustaretard, Testosteronpropionat, Tetrasteron, Dihydrotestosteron usw.);
  • Vitamine;
  • biogene Adaptogene;
  • Analgetika

Volksheilmittel zur Behandlung von Wechseljahren bei Männern

Volksmedizin

Die traditionelle Medizin in der Behandlung der Wechseljahre konzentriert sich auf die Verringerung der Nervosität und die Prävention von Erkrankungen des Herz-Kreislauf- und Verdauungssystems.

Wenn Sie nicht allergisch sind, nehmen Sie die folgenden Medikamentengebühren:

  • Kümmel, Fenchel, Baldrianwurzel, Mutterkrautgras;
  • pharmazeutische Kamille, Pfefferminze, Baldrianwurzel, Drei-Blatt-Uhr;
  • Mutterkrautgras, Zitronenmelisse, Weißdornblüten, weißes Mistelgras, Sanddorn, Viburnum;
  • Rhizom elecampane, Gras-Oregano, Serie, Waldmeister, Kamillenblüten und Ringelblume, Mutterkraut, Leinsamen, Fenchel;
  • Ringelblumen, Gras Veronica, Majoran, Erdkraut;
  • Grasminze, Salbei, Zug, Weißdornblätter, Engelwurz und Rosmarin.
Crushed Pflanzen (1 Teil) mischen, gießen Sie kochendes Wasser in einer Menge von 1 Tasse kochendem Wasser pro 1 EL. l Sammeln, 5 Minuten kochen, 1 Stunde ziehen lassen, morgens und abends eine halbe Tasse einnehmen.

Nadel-Baldrian-Bäder vor dem Zubettgehen wirken sich positiv auf den Körper aus.

Um die Potenz zu verbessern, fügen Sie der Diät Walnüsse mit Honig, Zwiebeln , Sellerie, Karottensaft und Milch hinzu. Diese Produkte sind gut zur Vorbeugung von Wechseljahren.

Andropause-Prävention

Männlicher Höhepunkt

  1. Sie können für Ihre Gesundheit sorgen, bevor Symptome der Menopause auftreten. Ärzte haben bewiesen, dass die Menopause für Männer mit hohem Testosteronspiegel schwieriger ist. Wenn möglich, lenke deine Energie daher nicht nur an den sexuellen Mainstream.
  2. Mäßige körperliche Anstrengung wird für den gesamten Körper von Nutzen sein. Machen Sie daher morgens keine Übungen (mit Hanteln, Gewichten, elastischen Binden und anderen Geschossen), lehnen Sie das Laufen, Wandern und Schwimmen nicht ab. Tut dir nicht leid und geh nach oben in die Wohnung und nicht mit dem Aufzug.
  3. Behalte ständig die geistige Aktivität aufrecht - lese mehr, lerne, lerne mehr. Um einen optimalen Zustand des Nervensystems zu erhalten, müssen Sie langfristige Perspektiven aufbauen, Ideen planen und umsetzen. Dies kann das Studium einer Fremdsprache, Yoga, Reisen sein.
  4. Folgen Sie der Diät - fügen Sie der Ernährung von Gemüse, Obst und Gemüse sowie natürlichen Produkten bei, begrenzen Sie den Konsum von kohlenhydratreichen Lebensmitteln, reduzieren Sie die Verwendung von Salz und Alkohol (insbesondere Bier).
  5. Vergessen Sie nicht den psychologischen Aspekt - behandeln Sie die natürlichen altersbedingten Veränderungen auf natürliche Weise. Graue Haare, leichte Veränderungen in der Figur, ein Rückgang des sexuellen Verlangens machen einen Mann nicht schlimmer. Für Sex ist Erfahrung wichtiger als die Chance, ein Champion eines Sexmarathons zu werden. Wenn die Exploits immer noch wollen, für die Ernennung geeigneter Medikamente, die die sexuelle Aktivität erhöhen, ist es besser, einen Arzt zu konsultieren.

Andropause wird später und weniger spürbar, wenn Sie Ihren Lebensstil rechtzeitig aufnehmen, Ihren physischen und psychischen Stress optimieren und Ihre Ernährung anpassen.

Überwachen Sie Ihre Gesundheit und konsultieren Sie rechtzeitig einen Arzt.
Wir sehen uns im nächsten Artikel!


Kommentar

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

Alle Rechte vorbehalten.
Feedback: info@healthprot.com