18 +
Beliebt
Herzklopfen: was zu tun ist und wie man es vermeiden kann

Herzklopfen: was zu tun ist und wie man es vermeiden kann



Herzklopfen - die Reaktion des Körpers auf Stress. Ein solcher "Rausch", der unter dem Einfluss von Hormonen auftritt, geht schnell vorüber, ohne an sich selbst zu erinnern. In einigen Fällen ist Tachykardie jedoch ein Symptom einer schweren Pathologie.

Ursachen für häufigen und schweren Herzschlag

Wenn die Herzfrequenz erhöht wurde mit:

  • Körperliche Anstrengung
  • Erlebte starke Emotionen - Angst, Aufregung, Angst, Freude
  • Übermäßiger Konsum von Kaffee, starkem Tee und Energiegetränken
  • Bestimmte Medikamente einnehmen
  • Allergische Reaktionen
  • Fieber, Fieber
  • Wechseljahre ,

Sorge ist es nicht wert. Nach einiger Zeit wird der Puls wieder normal, dieser Zustand gefährdet nicht die Gesundheit und das Leben.

Es gibt jedoch Krankheiten, eines der Symptome ist nur ein schneller Herzschlag:

  • Arrhythmie
  • Anämie
  • Kardiosklerose
  • VSD
  • Endokrine Systempathologien
  • Hypoxie
  • Herzkrankheit

Um die Ursache der Erkrankung richtig zu diagnostizieren und zu ermitteln, sollte eine umfassende Untersuchung durchgeführt werden. Besonders auf ihre Gesundheit sollte geachtet werden, wenn zusätzlich zu Tachykardien Folgendes beobachtet wird:

  • Kurzatmigkeit
  • Kopfschmerzen, Schwindel
  • Schwäche, Lethargie
  • Übermäßiges Schwitzen
  • Schüttelfrost im Körper deuten auf psychische Störungen oder Pathologien der Schilddrüse hin.
  • Übelkeit
  • Luftmangel

Warum steigt die Herzfrequenz nachts an?



Die Gründe für den starken Anstieg der Herzfrequenz in einem Traum werden in extracardiac und cardiac unterteilt. Zu den ersteren gehören Pathologien der Nebennieren und endokrine Störungen, hormonabhängige Tumoren, Mangel an Natriumionen im Blut, Anämie, Hypoxie, Asthma bronchiale, vegetativ-vaskuläre Dystonie, Übergewicht, Allergie, Pneumothorax, Nebenwirkungen des Medikaments, Entzugssyndrom nach alkohol.

Am Morgen nach dem Schlaf spürt eine Person Angst, Angst, Panik und Luftmangel. Erwachen - ein scharfer, wie von einem inneren Schock.

Die Ursache der morgendlichen Tachykardie kann eine starke körperliche Aktivität sein, eine große Belastung für den Körper. Bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen kann ein starker Herzschlag zu einem Herzinfarkt führen.

Menschen mit Herzproblemen sollten den Morgen mit Atemübungen beginnen, nicht sofort nach dem Aufwachen aus dem Bett steigen, den Körper jedoch in den Tagesrhythmus versetzen lassen.

Was tun mit einem Herzschlag zu Hause?

Zuallererst sollte eine Person, die einen starken Herzschlag hat, eine bequeme Haltung einnehmen - sitzen, zurücklehnen, den Kopf heben und nach hinten lehnen.

Wenn die Herzfrequenz durch körperliche Anstrengung oder starke Emotionen zugenommen hat, sollten Sie versuchen, sich zu beruhigen. Es hilft tiefes, gemessenes Atmen und Autotraining.

In den Fällen, in denen Tachykardie mit einem scharfen Blanchieren der Haut, Erstickungsgefühl und Schwitzen verbunden ist, müssen Sie einen Krankenwagen rufen.

Und vor ihrer Ankunft:

  • Luftzutritt gewähren (Fenster öffnen, Opfer auf die Straße im Schatten bringen);
  • Lösen Sie die oberen Knöpfe der Kleidung, um die Brust nicht zu behindern.
  • Medikamente - Corvalol, Valocordin, Baldrian-Tinktur, Mutterkraut hilft, Angst zu lindern und einen Angriff zu stoppen.

So vermeiden Sie Herzklopfen

Um einen Herzschlag auch in physiologisch normalen Situationen zu vermeiden, sollten Sie auf Ihre Gesundheit achten:

  1. Beachten Sie das tägliche Regime, Schlaf muss mindestens acht Stunden gegeben werden, damit sollte nach 22 Stunden einschlafen;
  2. Schlechte Angewohnheiten aufzugeben - Alkohol, Zigaretten;
  3. Einen aktiven Lebensstil führen (Gehen, moderate Bewegung);
  4. Körpergewicht überwachen;
  5. Richtig und ausgeglichen essen, den Körper mit Vitaminen und Mineralstoffen in der richtigen Menge versorgen;
  6. Vermeiden Sie Stresssituationen

Wenn Warnzeichen auftauchen, sollten Sie untersucht werden, einschließlich:

  • Komplettes Blutbild, das eine Vorstellung von der Anzahl der Leukozyten im Blut und der Höhe des roten Pigments Hämoglobin gibt;
  • Schilddrüsenhormonanalyse;
  • Biochemische Analyse von Blut (Blutgehalt von Kalium- und Magnesiumionen);
  • ECG;
  • Röntgenaufnahme der Brust;
  • Holter (EKG-Aufzeichnung während des Tages);
  • Ultraschall des Herzens und der Blutgefäße;
  • Elektrophysiologische Untersuchung des Herzens

Zusätzlich zur Konsultation eines Therapeuten, eines Kardiologen, benötigen Sie möglicherweise die Hilfe eines Rheumatologen, Endokrinologen und eines Neurologen.

Herzklopfen und Bluthochdruck

Anfälle mit häufigem Herzschlag können von einem Anstieg des Blutdrucks begleitet werden. Um den Zustand zu lindern, benötigen Sie:

  • Nehmen Sie eine bequeme Position ein, entspannen Sie sich;
  • Trinken Sie ein Glas kaltes Wasser in kleinen Schlucken.
  • Waschen Sie Ihr Gesicht mit kaltem Wasser und legen Sie eine kühle Kompresse auf Ihre Stirn.
  • Das Atmen sollte langsam und tief sein;
  • Patienten mit bestehender Hypertonie sollten die üblichen Medikamente gegen Bluthochdruck einnehmen, da bei Fehlen einer Diagnose die Angriffs-Captopril-Tablette (unter der Zunge) entfernt werden kann;
  • Wenn Tachykardie und Drucksprung durch Stress ausgelöst werden, müssen Sie sich beruhigen. Atemübungen, Aromatherapie, angenehme ruhige Musik helfen.

Prävention von Herzklopfen

In Fällen, in denen eine Erhöhung der Herzfrequenz mit einer bestimmten Situation verbunden ist, sollte die Wiederholung solcher Situationen vermieden werden.

Wenn Tachykardie nach dem Essen auftritt, müssen Sie den Ernährungsstil ändern - gehen Sie zu Bruchteilen, essen Sie langsam, kauen Sie das Essen gründlich und befolgen Sie eine spezielle Diät. Es begrenzt die Fettaufnahme, empfiehlt jedoch die Erhöhung der Menge an Lebensmitteln, die reich an Magnesium, Eisen und Kalium sind. Empfohlen: Honig, Rosinen, Aprikosen (getrocknete Aprikosen), Trauben, Kirschen, Ananas, schwarze Chokeberry, Nüsse (Mandeln), Datteln, Pfirsiche, Bananen, Grapefruits, Feigen, Pflaumen, Schwarze Johannisbeeren, Sellerie, Petersilie.

Weitere Informationen finden Sie im Blog: Schmerz im Herzen: Hauptursachen und Diagnose

Tee und Kaffee sollten durch Brühe Hüften ersetzt werden; Säfte, Kompotte, Gelee aus Preiselbeeren, Viburnum. Gemüse wird bevorzugt roh (Salate) und gebacken. Nützliches Kleiebrot, Müsli mit Milch, Milchprodukte, vegetarische Suppen, magerer Fisch und Fleisch, pflanzliche Öle.

Begrenzen Sie Gewürze, Gewürze, fetthaltige, salzige, geräucherte Speisen, ohne Backen, Backen, Süßigkeiten.

Langsame Spaziergänge sind nützlich: Beim Gehen sollte die Atmung tief und gleichmäßig sein. Bewegung, Stress und Angst sollten vermieden werden. Wenn möglich, achten Sie auf Atemübungen, Yoga, Meditation.

Stärkt das Schwimmen des Herzmuskels. Empfohlene beruhigende Bäder, Akupressur.

Mögliche Komplikationen der Tachykardie

Ein starker Herzschlag kann eine Annäherung signalisieren:

  1. Lungenödem;
  2. Herzinfarkt, akute Herzinsuffizienz;
  3. Lungenarterien-Thrombose;
  4. Krämpfe
  5. Verlust des Bewusstseins;
  6. Plötzlicher Tod

Achten Sie auf einen Anstieg des Herzschlags und achten Sie auf das Vorhandensein / Fehlen von Symptomen:

  • Dauer eines Herzinfarkts;
  • Uhrzeit (Tageszeit, Grund);
  • Das Auftreten / Fehlen von Arrhythmien;
  • Kurzatmigkeit, Blässe, Hypoxie;
  • Pulsfrequenz und Blutdruckwerte

Behandlung von Tachykardie Volksmethoden

Herzklopfen

Die Alternativmedizin weiß, wie man ein tobendes Herz beruhigt.

  • Nach dem Prinzip "Alle Erkrankungen bei Nerven" werden zuallererst beruhigende Tees und Aufgüsse empfohlen, darunter Minze, Zitronenmelisse, Kamille, Weißdorn, Baldrian, Motherwort;
  • Die Infusion von Weißdorn wird wie folgt zubereitet: 1 EL. l Trockenblumen gießen 0,2 Minuten kochendes Wasser für 20 Minuten. Abseihen und auf ½ EL nehmen. dreimal täglich auf nüchternen Magen;
  • 10 mittelgroße Zitronen waschen und mit der Schale durch den Fleischwolf rollen. Zerreiben Sie 10 Knoblauchzehen. Die Zutaten mit 1 Liter Honig mischen und 7-10 Tage ziehen lassen. Morgens, 30 Minuten vor dem Frühstück, 2 EL einnehmen. l.;
  • 1 TL l Adonis getrocknetes Kraut gießt 0,2 l kochendes Wasser, kocht 3-5 Minuten, wickelt es ein und gießt 30 Minuten lang ein. Nehmen Sie die Infusion dreimal täglich und 1 EL. l.;
  • Mahlen Sie 100 g Zitronenmelisse, gießen Sie 0,2 l Wodka. 10 Tage stehen bleiben, belasten. 4 mal täglich 1 TL einnehmen. Tinkturen gelöst in 50 ml Wasser;
  • Minzgras und Hopfenzapfen (Verhältnis 1: 1) mischen, 1 TL. Mischung gießen 0,2 Liter kochendes Wasser, bestehen Sie 10 Minuten. Das Medikament wird gefiltert und sofort in kleinen Schlucken getrunken;
  • Wenn Tachykardie nützlich ist, ist Marmelade aus Geißblatt (mit einem Minimum an Zucker);
  • 2 EL. l Gehackte Holunderrinde 1 Liter kochendes Wasser einfüllen, 10 Minuten im Wasserbad köcheln lassen, abseihen, ½ EL nehmen. zweimal täglich vor den Mahlzeiten;
  • Jeden Abend vor dem Zubettgehen 3 gehackte Walnusskerne mit 1 EL mischen. l Liebling Die Behandlung dauert 6 Wochen.
  • Auf einer feinen Reibe einen mittelgrünen Apfel und eine Zwiebel gleicher Größe reiben. Die Mischung in 2 Teile teilen und in zwei Dosen essen - morgens und abends. Für den Geschmack können Sie 1 TL hinzufügen. Honig
  • 1 EL l Gras Schachtelhalm gießen 0,2 Liter kochendes Wasser, 3 Stunden bestehen. Strained Infusion nehmen 1 EL. l 5-6 mal am Tag. Das Medikament ist im Anfangsstadium der Krankheit besonders wirksam.

Ein starker Herzschlag kann durch übermäßige körperliche oder psychische Belastung ausgelöst werden, die sich aus einem stickigen Raum als Reaktion auf Allergene oder Medikamente ergibt.

Wenn Sie jedoch wissen, welche Krankheiten mit einem Anstieg der Herzfrequenz einhergehen können, sollten Sie bei alarmierenden Symptomen einen Arzt aufsuchen. Er führt eine Untersuchung durch, verschreibt Medikamente, erklärt, was in welcher Dosierung wie lange einzunehmen ist.


Kommentar

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

Alle Rechte vorbehalten.
Feedback: info@healthprot.com