18 +
Beliebt
Die ersten Symptome von Magengeschwüren bei Erwachsenen in einem frühen Stadium

Die ersten Symptome von Magengeschwüren bei Erwachsenen in einem frühen Stadium


Magengeschwür bezieht sich auf Erkrankungen des chronischen Typs. Die Krankheit ist durch Perioden der Remission und Verschlimmerung gekennzeichnet. Die Symptome von Magengeschwüren bei Erwachsenen treten häufiger im Alter zwischen 25 und 50 Jahren auf.

Ursachen für Magengeschwür

Die Haupt- und Hauptursache für Magengeschwüre gilt als Infektion mit Helicobacter pylori. Das säurebeständige Bakterium Helicobacter kann die Schleimhäute des Magens zerstören, auch der Zwölffingerdarm ist betroffen.
Die Übertragung von Bakterien untereinander kann durch den Kontakt des Haushalts mit einer infizierten Person erfolgen (durch Speichel beim Küssen, durch gemeinsames Geschirr und Hygieneartikel). Männer sind anfälliger für Krankheiten als Frauen.

Andere häufige Ursachen für Geschwüre sind:

  • Unterernährung
  • Ständige Belastungen und Gefühle, Schock
  • Erbliche Veranlagung
  • Chronische Erkrankungen des Verdauungssystems
  • Übermäßiges Trinken
  • Akzeptanz bestimmter Drogengruppen
  • Die Entwicklung der Krankheit auf dem Hintergrund von Hepatitis, Zirrhose, Pankreatitis, Tuberkulose, Morbus Crohn
  • Erste Blutgruppe

Kaffee, Kakao, Wasser mit Gasen, zu kaltes oder zu heißes Essen, Backen - all dies kann auf die gefährlichen Faktoren zurückgeführt werden, die ein Magengeschwür auslösen können. Zur Risikogruppe gehören auch Raucher.

Was sind die Symptome eines Magengeschwürs?

Ein Magengeschwür gilt als eine ziemlich komplizierte und gefährliche Krankheit. Wenn Sie die Anzeichen nicht rechtzeitig erkennen und nicht richtig behandelt werden, kann die Krankheit zum Tod des Patienten führen. Die Schwierigkeit liegt in der Tatsache, dass Gastritis und Geschwüre ähnliche Symptome aufweisen, weshalb die Diagnose falsch gestellt werden kann.



Wie erkennt man ein Magengeschwür? Die ersten charakteristischen Symptome:

• Schmerzen im zentralen Bereich der oberen Hälfte des Peritoneums. Dieses Symptom ist typisch für die meisten Patienten. Gleichzeitig stellen die Patienten häufig fest, dass die Schmerzen nach körperlicher Anstrengung, der Verwendung von "schlechten" Lebensmitteln, Alkohol und Zigarettenrauchen zunehmen. Der Schmerz kann in der Region des Herzens liegen.
• Hoher Säuregehalt des Magensaftes.
• Fast 90% der Patienten leiden anderthalb Stunden nach dem Essen an Sodbrennen mit einem Ulkus.
• Erbrechen und Übelkeit nach übermäßigem Essen.
• Appetitlosigkeit (auf der unterbewussten Ebene hat der Patient Angst, nach dem Essen Schmerzen zu verspüren, und vermeidet absichtlich Mahlzeiten).
• Patienten leiden unter saurem Aufstoßen, was einen bitteren Geschmack hat.
• Schweregefühl nach dem Essen, Blähungen.
• Das Gefühl der Sättigung tritt auf, wenn Sie eine kleine Menge an Nahrung zu sich nehmen.
• Patienten können schnell abnehmen.
• Probleme beim Toilettengang (Verstopfung oder Durchfall).
• Fühlen Sie Schmerzen beim Abtasten des Magens.
• Oben auf der Zunge bildet sich eine dichte Blüte von weißem Farbton.
• Patienten können Handflächen schwitzen (dies ist ein seltenes Symptom).

Anzeichen eines akuten Magengeschwürs

Ein Magengeschwür hat einen wellenförmigen Verlauf - die Remissionsphase wird durch ein Exazerbationsstadium ersetzt. Die Manifestation von Anzeichen eines akuten Magengeschwürs hängt von der Schwere der Erkrankung ab.
Das häufigste Symptom ist Schweregrad und Schmerzen im Bereich zwischen Nabel und Brustbein. Schmerzen können bis zu mehreren Stunden andauern. Daher ist es schwierig, die Verschlimmerung des Geschwürs nicht zu bemerken. In der akuten Form der Krankheit sagen sie "ein Geschwür hat sich geöffnet".

Symptome von akuten Geschwüren:

1. Akute starke Schmerzen , die schwer zu ertragen sind. Lokalisierung von Schmerzen:
• Der Kardinalabschnitt des Magens, nicht weit von der Speiseröhre entfernt, ist ein schmerzhafter Schmerz, ein Gefühl der Schwere im Magen. Es gibt Schmerzen unmittelbar nach dem Essen. In diesem Fall kann sich der Schmerz im Bereich des Herzens "bewegen". Begleitet von Sodbrennen und Aufstoßen.
• Mittlerer Abschnitt oder Bauchboden - dumpfer Schmerz. Entsteht auf nüchternen Magen oder 30 Minuten nach dem Essen. Burping und Sodbrennen nein. Aber die Zunge ist mit weißen Blüten bedeckt.
• Pyloric Magen - das Gefühl, dass der Schmerz drei Stunden nach dem Essen auftreten kann. Der Schmerz tut auch nachts weh. Essen kann den Schmerz "dämpfen". Es gibt Sodbrennen und Aufstoßen.
2. Der Stuhl ist schwarz . Diese Farbe "spricht", dass sich die Magenblutung geöffnet hat.
3. Erbrechen mit Blut.

Die Verschlimmerung des Magengeschwürs ist sehr gefährlich und kann zur Bildung von Narbengewebe führen, das den Mageninhalt im Dünndarm behindert.

Wenn Sie Anzeichen von akuten Geschwüren feststellen, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen.

Komplikationen bei Magengeschwüren

Ein Magengeschwür kann folgende unangenehme und schwerwiegende Komplikationen verursachen:

  1. Perforation oder Perforation. Mit dieser Komplikation wird die Wand der Schleimhaut erschöpft und ein Durchgangsloch gebildet. Durch dieses Loch dringt der Inhalt des Magens in die Bauchhöhle ein. Als Ergebnis wird bei dem Patienten eine Peritonitis diagnostiziert, die äußerst lebensbedrohlich ist.
  2. Etwa 80% der Patienten öffnen eine ulzerative Blutung, deren Intensität von Ort und Ausmaß der Läsion abhängt.
  3. Mit der Zeit wird ein Geschwür, das nicht geheilt wird, schnell zu einem chronischen Stadium. Patienten mit chronischen Geschwüren müssen sich zweimal im Jahr einem therapeutischen Kurs unterziehen, um eine weitere Exazerbation zu verhindern.
  4. Adhäsion benachbarter Organe am Magen. Bei chronischen Magengeschwüren werden die Wände des Magens allmählich zerstört, benachbarte Organe (z. B. die Leber) können am Magen haften bleiben und die Krankheit kann sich weiter ausbreiten.

Anzeichen von perforiertem Magengeschwür

Perforation - die Bildung eines Durchgangslochs in den Magenwänden. Die Gründe für dieses Phänomen können folgende sein:

• Verschlimmerung chronischer Geschwüre
• Übermäßiges Essen, übermäßiges Füllen des Magens mit Essen
• Unterbrechung der Ernährung (Essen scharf, salzig)
• Erhöhte Magensäure
• Starke körperliche Aktivität

Das perforierte Geschwür beginnt mit einer milden Form und geht allmählich in ein schwieriges Stadium über. Das Hauptsymptom sind starke Schmerzen, die in allen Stadien von verschiedenen Symptomen begleitet werden.

Anzeichen von perforiertem Magengeschwür:

• Ständige Übelkeit und häufiges Erbrechen
• Die Haut wird blass
• Der Patient hat kalten Schweiß.
• Herzklopfen und Atemnot erscheinen
• Der Schmerz erstreckt sich auf den gesamten Bauch und die oberen Gliedmaßen.
• Die Körpertemperatur steigt stark an und steigt stark an, es kann sogar Fieber auftreten.
• Die Bauchmuskulatur ist angespannt, was bei Berührung zu unerträglichen Schmerzen führt.

In den frühen Stadien der Perforation des Geschwürs verspürt der Patient starke Schmerzen, die jedoch durch eine besondere Pose gelindert werden können (legen Sie sich auf den rechten Gott und drücken Sie die gebogenen Knie so nahe wie möglich an den Körper).
Bei der nächsten Perforationsstufe wird der Patient entlastet und der Schmerz ist fast nicht zu spüren. An einem Tag nach der Perforation werden jedoch alle Anzeichen von perforierten Ulzera verstärkt und der Zustand des Patienten verschlechtert sich dramatisch.

Diagnose und Behandlung

Für die Diagnose von Magengeschwüren führen Sie Fepds und Radiographie. Außerdem werden Urin, Kot und Blut auf Ultraschall untersucht und eine Ultraschalluntersuchung der Magen- und Bauchorgane wird durchgeführt. Eine Biopsie ist erforderlich, um Helicobacter-Bakterien nachzuweisen.
Leider gibt es noch keine Medikamente, die das Geschwür heilen könnten. Die Behandlung sollte in einem Komplex durchgeführt werden und darauf abzielen, die Ursache der Erkrankung zu beseitigen.

Wenn das Geschwür durch Helicobacter-Bakterien verursacht wird, wird die Infektion zuerst beseitigt und der Säuregehalt des Magensafts nimmt ab.

Die weitere Behandlung zielt darauf ab, die beschädigte Schleimhaut wiederherzustellen.
Die Behandlung von Geschwüren dauert zwei Wochen bis zwei Monate. In der Regel werden Patienten Omeprazol, Amoxicillin verschrieben. Clarithromycin Der Verlauf, die Dauer und die Behandlungsmethoden werden jedoch vom Arzt individuell festgelegt, abhängig von der Schwere der Erkrankung.

Wenn Medikamente Komplikationen verursachen und wenn bestimmte Indikatoren vorhanden sind, kann eine Operation durchgeführt werden.

Indikatoren für die Operation:

• Ulkusperforation
• Starke Blutung
• Malignes Neoplasma

Volksbehandlung

Volksheilmittel gegen Magengeschwüre können zu Hause zur Schmerzlinderung nur in Abwesenheit von Exazerbationen angewendet werden.

  1. Kartoffelsaft Kartoffeln reiben und auspressen, um Kartoffelsaft zu erhalten. Verdünne den Saft mit gekochtem Wasser im Verhältnis 1: 1. 30 Minuten vor dem Frühstück auf leeren Magen trinken.
  2. Wegerich Diese Pflanze hat eine heilende Wirkung. Anstelle von Tee sollten Bananenblätter gebraut und getrunken werden.
  3. Um den Geschmack angenehmer zu gestalten, können Sie etwas Honig hinzufügen.
  4. Gut hilft Sanddornöl. Es sollte 2-3 Wochen eine Stunde vor den Mahlzeiten eingenommen werden.
  5. Die Symptome von Geschwüren lindern hilft, nachts ein Glas Kefir mit einem Zusatz von 1 Pfund zu nehmen. gesalzene Butter.

Nahrung für Magengeschwüre

Es ist sehr wichtig, erkennen zu können

Diät für Magengeschwür ist extrem signifikant. Es ist sehr wichtig, Nahrungsmittel zu verwenden, die die Wände des Magens nicht zerstören. Es ist besser, dass Essen gemahlen wird. Essen sollte Essen sein, das nicht lange kauen muss (um die Produktion von Magensaft zu reduzieren).

Produkte, die die Erkrankung bei Magengeschwüren verschlimmern:

• Salz
• Fetthaltiges Fleisch, Schmalz
• Gebratenes Essen
• Gewürze und Gewürze
• Wurstwaren, geräucherte Produkte, Konservierung
• Backwaren
• Starker Tee und Kaffee
• Soda

Was zu essen:

• Eier, Rührei
• Weißbrot
• Milch- und Gemüsesuppen
• Gekochtes Gemüse
• Milchprodukte
• Gekochtes Fleisch und gekochter Fisch
• Kashi, Makkaroni
• Armer Tee, Kompott
• dogrose Abkochung
• Nicht saure Säfte
• Wasser ohne Gas

Vorbeugende Maßnahmen

Durch die Einhaltung der einfachen Regeln der Vorbeugung werden Magengeschwüre und ihre Komplikationen vermieden:

  • Stresssituationen und emotionale Störungen sollten vermieden werden.
  • Es wird empfohlen mindestens 8 Stunden am Tag zu schlafen.
  • Es ist besser, den Konsum von fetthaltigen, salzigen und geräucherten Lebensmitteln abzulehnen oder zumindest zu reduzieren.
  • Sollte oft essen, aber in kleinen Portionen (das Prinzip der gebrochenen Kraft)
  • Aufhören mit dem Rauchen und Alkohol

Ein Magengeschwür ist eine schwere Krankheit, die lebensbedrohlich sein kann. Es ist unmöglich, es selbst zu diagnostizieren. Bei der Erkennung der Hauptsymptome ist es notwendig, sich an den Arzt zu wenden, um die Diagnose zu stellen und die Behandlung korrekt durchzuführen.


Kommentar

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

Alle Rechte vorbehalten.
Feedback: info@healthprot.com